Die Idee der Soziosphäre


Das Netz lebt, denn die Soziosphäre ist die Welt der LivingLinks, lebender Verweise auf wichtige kybernetisch-sozialwissenschaftliche Wissensbestände.

In Abgrenzung zu klassischen Ressourcepages werden die Verweise in der Soziosphäre themenorientiert in den DISC [Dynamische Informationsportale sozialwissenschaftlicher Cybertheorie] zu 'Arten' zusammengefasst. Ziel ist nicht die möglichst vollständige Auflistung sozialwissenschaftlicher Internetseiten, sondern eine themenbezogene und qualitätsorientierte Auswahl. Sie soll Orientierung im Wissensdschungel des Internet bieten und den thematischen Einstieg in wichtige Wissens- und Forschungsgebiete erleichtern.

Jede DISC wird von einem (oder einer) DISC-Jockey moderiert, der für die Auswahl der empfohlenen Seiten und deren Kommentierung verantwortlich ist. Die DISC-Jockeys sind auch für die Umsetzung des LivingLink-Konzepts in ihrem DISC zuständig. An sie gehen die Vorschläge der Nutzer und Nutzerinnen für neue LivingLinks. Die Creative Network Factory als Initiatorin und organisatorische Trägerin der "Soziosphäre" behält sich lediglich eine 'Richtlinienkompetenz' zur Qualitätswahrung der empfohlenen Links vor. Sie entscheidet zudem über die Einrichtung neuer DISC, zu denen Vorschläge stehts willkommen sind.

Die Soziosphäre ist, wie das sich langsam ausbauende Rahmenprojekt Cybertheorie.de, eine Initiative der Creative Network Factory.


 

webmaster@cybertheorie.de
Ein Projekt der CNF