CNF Logo  
 

Willkommen bei den Cyberpapers!

In diesem Archiv werden wissenschaftliche Beiträge aus der CNF und ihrem Umfeld der Netzöffentlichkeit zugänglich gemacht. Damit wird nicht nur der Online-Zugriff auf teilweise schwer zugängliche Offline-Texte ermöglicht, sondern auch die theoretische Entwicklung der CNF und ihrer Mitglieder dokumentiert.
Gleichzeitig stellt Cyberpapers eine Beispiel-Implementierung des Hypertext Indexierungssystem (HIS) dar. Dieses System bietet die Möglichkeit, Texte nach wissenschaftlichen Kriterien für eine Online Präsentation aufzubereiten.
Interessierte sind eingeladen, das HIS in ihren eigenen Projekten weiterzuverwenden.

Viel Spaß beim Stöbern wünscht Ihnen
das CNF-Team



Neues Cyberpaper: Riders on the Infostorm: Suchprozesse im Cyberspace

Kai Lehmann (2001)

Wohl kein anderes Medium wird und wurde dermaßen durch Metaphern strapaziert, wie der Cyberspace. Mit einem bunten Bilderreigen präsentiert sich das Internet in Sachen Wissensgesellschaft entweder als Informationsflut, Generator von Datenmüll und Infosmog, oder als Wissensspeicher und globales Gehirn. Auf der einen Seite stürzen Informationen ungeordnet und willkürlich und ohne unser Zutun auf uns ein. Am anderen Ende des Spektrums wartet eine wohlgeordnete Bibliothek, die für die Nutzerin das momentan aktuelle Weltwissen parat hält vorausgesetzt sie beherrschen die Benutzerregeln.
Die auch weiterhin deutungsmächtigen Massenmedien unterstellen dem Datenreisenden auf seiner Tour durch das Netz bedeutungsschwangere Tätigkeiten, um auf den digitalen Wellen der Informationen zu reiten. Vom Surfen, Browsen und Navigieren ist die Rede. Ein scheinbar risikoreicher Sport ohne weitreichendes Wissen über das umgebende Mare incognita. Verschiedenste (Aufmerksamkeits-) Lotsen kommen da zur Hilfe und führen durch den Cyberspace, nehmen den User an die Hand und verweisen scheinbar auf das Wahre im Falschen. Im Netz ist, wer etwas wissen will - oder wissen muss, da mit der ansteigenden Schnelllebigkeit von Informationen auch der Druck zur Aktualisierung des eigenen Wissens steigt. Handlung trifft hier auf Struktur und generiert Kilobytes schwere Ergebnisse, Trefferlisten genannt, des scheinbar Gesuchten. Im Folgenden sollen Verweiskonzepte des Cyberspace und der Umgang der Nutzer mit diesen neuen Wissensvorräten phänomenologisch und analytisch beleuchtet werden.

weiter lesen... | PDF-Download (891 KB)


zum Seitenbeginn

cyberpapers@creative-network-factory.de